« Zurück zur Übersicht

Die folgenden Bilder zeigen Schritt für Schritt, wie das Getriebe des Rotax 123 zusammen- und eingebaut wird (ohne Zerlegen der Wellen).

Der Einbau ist recht einfach, wenn man die richtige Reihenfolge kennt. Es geht alles gewaltfrei. möglicherweise muss man die Getriebeausgangswelle mit einem Schonhammer durch das Lager mit dem Wellendichtring klopfen. Das Einsetzen der Schaltgabeln und das Einfädeln in die Schaltwalze muss ebenfalls völlig leicht gehen.

Zum Einbau der Schaltwalze wird die Mechanik an der Schaltwelle einfach zur Seite gedrückt, beim Einbau des Bolzens für die Schaltgabeln muss man etwas fummeln und wackeln, bis alles in der passenden Position sitzt, aber keinesfalls mit Gewalt drücken.

Die Schaltwalze muss sich mit wenig Kraftaufwand von Hand drehen lassen, wenn man eine der Getriebewellen dreht und die Gänge sauber schalten. Auch das Schalten über die Schaltwelle muss möglich sein, hier kann man das Gelenkstück ansetzen, an welchem die Stange zum Schalthebel befestigt wird. Das Gelenkstück muss sich mit einem etwas kräftigeren Handgelenk drehen lassen.

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.