Für die Montage der Zylinderköpfe musste ich die Dehnschrauben und ein paar weitere Kleinteile nachbestellen, diese sollte man nach dem Ausbau nicht wiederverwenden.

Leider sind die Kupferdichtringe an den Muttern am Zylinderkopf nicht nach Norm, weshalb die alten Dichtringe abgebürstet und wieder eingebaut wurden.

Die Stehbolzen/Dehnschrauben werden mit einem Stehbolzen-Ein/Ausdreher eingeschraubt, jedoch nur leicht angezogen. Um die Korrosion etwas in Grenzen zu halten, werden die Gewinde vorher mit Anti-Seize-Paste eingeschmiert. Die ebenfalls neu gekauften Hülsen werden eingeölt. Die Muttern werden mit 25 Nm festgezogen.

Anschließend wurde der Heckrahmen montiert und die ersten Kunststoffteile sowie der Kabelbaum nach und nach verlegt.

Zur Verschraubung kommen hier (mit Ausnahme des Heckrahmens selbst) nur rostfreie Edelstahlschrauben zum Einsatz, wenn keine Festigkeit erforderlich ist. Hierzu habe ich mir bei Normschrauben ein ganzes Sortiment mit je 100 Stück der gängigsten Größen zusammengestellt.

Die Schläuche des Kühlsystems waren mit irgend einer braunen Schicht überzogen, die sich mit Bremsenreiniger abreiben lässt. Alle Schlauchschellen wurden erneuert.

Die Vergaser mitsamt allen Schläuchen des Nebenluftsystems zu montieren ist trickreich, allerdings ist das im Werkstatthandbuch sehr gut beschrieben. Fotos sind auch immer wieder hilfreich gewesen.

Übertrag4027,35 €
Bestellung Normschrauben #170,25 €
Bestellung Normschrauben #266,45 €
Bestellung TheTuningWorks120,77 €
Schlauchschellen und Kleinteile25,00 €
Summe4309,82 €

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.